Informatives > Gebrauchsanweisung

Gebrauchsanweisung


Damit Sie lange Freude an Ihrem Brottopf haben, ist es wichtig, einige Hinweise zu beachten:

Standort
Stellen Sie den Brottopf auf einen möglichst kühlen, aber freien Platz, damit die Luftzirkulation nicht beeinträchtigt wird. Keinesfalls in einen Schrank, in eine Ecke, auf die Heizung oder an einen Platz mit direkter Sonneneinstrahlung stellen.

Brotlagerung
Legen Sie Ihr Brot immer ohne Verpackung, ohne Papier oder Plastiktüte, in den Brottopf. Keinen Holzrost auf den Boden legen. Warmes Brot erst auskühlen lassen, bevor Sie es in den Brottopf legem. Eingefrorenes Brot erst auftauen.

Brotsorten

Sie können generell alle Brotsorten, helles und dunkles Brot, Roggen, Vollkorn, Mischbrot, Zopf, sowie Brötchen, auch mit Körnern und Bagett gleichzeitig im Brottopf lagern. Sollte das Brot zu weich werden und Sie es lieber knuspriger mögen, backen Sie es vor Gebrauch im Ofen kurz auf. Laugen- brötchen oder -brezel sollten aus aus probieren, da durch das Brottopfklima die Salzlauge aufweicht. Auch Knäckebrot oder Zwieback werden weich.

Reinigung
Sauberkeit ist wichtig. Brotreste und Krümel beschleunigen in Ihrem Brottopf die Schimmelbildung enorm. Reinigen Sie den Brottopf wöchentlich ! Nehmen Sie nach dem Entfernen der Brotkrumen einfachen Tafel-Essig, bedecken den Boden damit und geben ein viertel Glas kaltes Wasser dazu. Wischen oder reiben Sie nun den Brottopf kräftig mit dem Essigwasser aus und schütten Sie es weg. Nicht mit klarem Wasser nachspülen ! Reiben Sie den Boden mit Haushaltspapier oder einem Geschirrtuch trocken und lassen den Brottopf anschliessend eine Viertelstunde offen, damit er austrocknen kann !

Bild "Willkommen:Töpfe.JPG"